Melanoma - schwarzer Hautkrebs
Angebote des Monats

STRATO Online-Speicher für Einsteiger - jetzt zum Tiefpreis sichern!*

leggings_120x90_DE.gif  

 


Die Basistherapie bei Diabetes

Fette

Nahrungsfett ist ein wichtiger Kalorienträger. Bei der Verbrennung von einem Gramm Fett werden 9,3 kcal frei. Deshalb müssen übergewichtige Diabetiker mit Fetten besonders vorsichtig sein. Normalgewichtige, schlanke Patienten können hingegen die Berechnung von Fetten vernachlässigen. Die wichtigsten fetthaltigen Nahrungsmittel sind Butter, Margarine, Öl und Schmalz. Doch nicht nur diese „sichtbaren“, sondern auch die „versteckten“ Fette sind zu berücksichtigen. Sie finden sich in hohen Anteilen in Fleisch, Wurstsorten, Käse und vielen Fischarten.

Das bedeutet für übergewichtige Diabetiker: meiden Sie möglichst alle fetten Käse- und Wurstwaren, Mayonnaisen und Remouladen. Reduzieren Sie Streich- und Bratfette. Bevorzugen Sie stattdessen fettarme Lebensmittel, um so eine Gewichtsreduktion anzustreben.

Bei der Gewichtsabnahme muss der Patient weniger Kalorien zu sich nehmen, als sein Körper benötigt. Eine Mindestaufnahme von etwa 6000 kcal entspricht einer Gewichtsabnahme von circa einem Kilogramm Körpergewicht.

Eiweiß

Eiweiß ist in tierischen Produkten wie Fleisch, Fisch, Milch und Eiern sowie in pflanzlichen Lebensmitteln wie Nüsse und Hülsenfrüchte enthalten. Auch hier gilt: bevorzugen Sie eiweißhaltige Nahrung mit möglichst geringem Fettanteil. Eiweiß ist im Gegensatz zu Fett und Kohlenhydraten nicht nur Kalorienträger, sondern auch zum Aufbau bestimmter Körpersubstanzen absolut notwendig. Da Eiweiß im Körper nicht gespeichert wird, muss es durch die Nahrung täglich neu zugeführt werden. Bei zu geringer Eiweißaufnahme kann es durch Abbau von körpereigenem Eiweiß zu erheblichen Mangelerscheinungen kommen. Die benötigte Eiweißmenge entspricht beim Diabetiker der eines gesunden Menschen und sollte etwa 0,8 bis 1,5g je Kilogramm Körpergewicht betragen. Das entspricht ungefähr 20 Prozent des Gesamtkalorienbedarfs (bei der Verbrennung von 1g Eiweiß werden 4,1 kcal frei).


Diabetes: Zuckeraustauschstoffe und SüßstoffeDiabetes mellitus

2008 © Copyright. All rights reserved.  | Impressum  | Private Policy | Webkatalogscript CTJ